Gesangsfreunde, die ihr Talent fördern möchten, können mit dem richtigen Equipment professionelle Musikvideos aufnehmen. Benutzerfreundliche Schnittprogramme ermöglichen es zudem, den fertigen Werken abschließend den richtigen Feinschliff zu verpassen. Wir verraten Ihnen heute, wie Sie Ihre Songs künftig wie ein Profi aufzeichnen und mit ein wenig Geschick mit den richtigen Effekten versehen können.

Die richtige Ausstattung ist entscheidend

Zunächst benötigen Sie für das Erstellen professioneller Videos die notwendige Technik. Für die Aufzeichnung eignet sich eine Kamera samt eingebautem Mikrofon sowie einem Objektiv mit einer großzügigen Blendenöffnung. Für einen noch hochwertigeren Klang sollte jedoch ein externes Mikrofon verwendet werden, das unabhängig von der Kamera eingesetzt wird. Sofern das Video aus mehreren Perspektiven aufgezeichnet werden soll, eignet sich zudem die Einbindung mehrerer Kameras. Im Zweifel können Sie an dieser Stelle auch auf eine Auto Kamera mit einer sehr guten Auflösung ausweichen. Das Mikrofon wird nun mittels USB-Anschluss oder Bluetooth mit dem Aufnahmegerät verbunden und sollte idealerweise auf einem höhenverstellbaren Mikrofonständer platziert werden. Videoleuchten sowie Stehlampen mit einer sehr guten Leuchtkraft gewährleisten derweil die richtige Ausleuchtung. Für die spätere Bearbeitung der Videos sollte zudem bereits im Vorfeld die richtige Videoschnittsoftware heruntergeladen werden. An dieser Stelle lohnt sich ein genauer Vergleich, da die Möglichkeiten moderner Programme breit gefächert sind. Da bei dem Schnitt der Videos vor allem die Klangqualität entscheidend ist, sollte dieser nur in Verbindung mit hochwertigen Stereokopfhörern erfolgen.

So rücken Sie sich ins rechte Licht

Eine hochwertige Gesangsaufzeichnung setzt natürlich auch die richtige Vorbereitung voraus. Daher sollten Sie sich zunächst Gedanken um die vorgesehen Position der Kamera sowie den gewünschten Erfassungsbereich machen. Achten Sie darauf, dass wichtige Details, wie beispielsweise das genutzte Musikinstrument, auch vollständig in dem späteren Video abgebildet werden. Stellen Sie das Objektiv der Kamera so sein, dass Sie samt dem Mikrofon im Fokus stehen. Wenn Sie ein externes Mikrofon nutzen, lohnt sich vor dem Gebrauch ein möglicher Check, um sicherzustellen, dass dieses auch richtig konfiguriert ist. Stellen Sie den Mikrofonständer nun so ein, dass sich das Mikrofon möglichst auf der Höhe Ihrer Lippen befindet und eine störungsfreie Aufnahme gewährleistet wird.

Sobald die Aufnahme beginnen kann, starten Sie das eingesetzte Aufnahmegerät und stoppen die Aufzeichnung schließlich auf Wunsch wieder.

Mit der richtigen Schnittsoftware zum professionellen Musikvideo

Sobald die Aufnahme abgeschlossen ist, können Sie das Video mit der bestehenden Schnittsoftware auf Ihrem Notebook bearbeiten und ganz nach Ihren eigenen Wünschen anpassen. Zunächst können Sie unerwünschte Geräusche abschwächen, einzelne Passagen kürzen, weiche Übergänge kreieren sowie verschiedene Filter anwenden. Wir empfehlen Ihnen, sich im Vorfeld mit der Software vertraut zu machen und sich Stück für Stück durch die Zeitleiste des Videos zu arbeiten. Die meisten Schnittprogramme bieten eine praktische Vorschaufunktion, mit der sich vorgesehen Änderungen zunächst überprüfen lassen. Um ein möglichst harmonisches Gesamtbild zu erzeugen, empfehlen wir Ihnen zudem die Einbindung eines Vor- und Abspanns, der sich wahlweise mit Textbausteinen oder Grafiken versehen lässt.

Fazit: Fördern Sie Ihr kreatives Können

Wenn Sie Ihre musikalischen Leistungen dokumentieren oder diese einfach nur mit Freunden teilen möchten, so sollten Sie Bilder sprechen lassen und sich der Kreation professioneller Gesangsvideos widmen. Moderne Videoschnittprogramme bieten Ihnen mannigfaltige Möglichkeiten, mit denen Sie das fertige Werk aufwerten und sich als Künstler ins rechte Licht rücken können. Die Auswahl an kostenlosen Tools ist zudem enorm, sodass auch Sie die Software finden, die sich für Ihre Zwecke eignet.